Schwäne in Gefahr!

Tierrettung mit der Feuerwehr Stadt Bad Kissingen

Aufgrund der Meldung eines Passanten, dass zwei Schwäne in Gefahr seien, machten wir uns gemeinsam mit der Feuerwehr Stadt Bad Kissingen auf den Weg zur Schwanenrettung. Treffpunkt dazu war am Sonntagvormittag das Ufer der Fränkischen Saale auf Höhe der Nordbrücke. Vor Ort stellten wir fest,dass sich ein Schwan bereits selbst aus den Angelschnüren befreien konnte, ein anderer jedoch noch mit dem Schnabel in den Angelschnüren gefangen war. Dem Schwan war es so nicht möglich, sich zu ernähren. Der Rettungsversuch beinhaltete dann, eine Engstelle zu finden, zu der der Schwan getrieben werden sollte, um ihn dann fangen zu können. Ein Tierarzt befand sich zudem in Bereitschaft. Der Schwan bewegte sich dabei zwischen der Nordbrücke und der Brücke beim Sportplatz Hausen. Trotz dieser großen Anstrengungen mit mehreren Wasserrettern im Wasser und dem Einsatz unseres Schlauchbootes gelang es dem Schwan immer wieder zu fliehen, sodass wir die Rettung zunächst abbrachen und zu einem späteren Zeitpunkt einen neuen Versuch starten wollen. Natürlich achteten wir während des Einsatzes darauf, soweit wie möglich, einen Mindestabstand zwischen unseren Einsatzkräften einzuhalten, zudem bereits im Vorraus der Einsatz mit so wenig Kräften wie nötig geplant wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.